Hinterlasse einen Kommentar

Hiking: Tegernsee (799 m) – Riedersteinhaus am Galaun (1060 m) – Riederstein (1207 m) – Baumgartenschneid (1449 m) – Sagfleckl (1154 m) – Tegernsee (799 m) (15. Januar 2012; 8,3 KM; 809 HM)

Die ein oder andere Inspiration für die Mountainbikefreie Zeit. Hiking statt Biking bei wunderbarem Schnee und Panorama am Tegernsee!

Aufstieg: Am Parkplatz (von dem man auch mit dem Bike losfahren kann), beim Eingang zum Alpbachtal, startet der Rundwanderweg die geteerte, halboffizielle Rodelbahn hinauf. Die im Sommer weniger anspruchsvolle Steigung von circa 15 Prozent stellt an manchen Stellen der glattgefahrenen Rodelbahn bei Schnee und Eis durchaus die ein oder andere Herausforderung in Sachen Schuhwerk und Rutschfestigkeit dar. Nach gut 15 Minuten sieht man erstmals auf den felsigen Zinken des Riedersteins mit seiner kleinen Kapelle.

Nach etwa dreißig Minuten  Gehzeit erreichen erreicht man das bewirtschaftete Riedersteinhaus am Galaun. Vom Berggasthaus lässt sich ein schöner erster Ausblick über das Tegernseer Tal genießen. Vom Riedersteinhaus circa 50 Meter wieder rückwärts und dem Wallfahrtsweg (rote Route) folgende und dem im Schnee nicht mehr zu findenden Stufen zur  Kapelle am Riederstein hinauf. Gerade der letzte Teil zur Kapelle erfordert bei festgetretenem Schnee ein wenig Mut oder gutes Profil unter den Schuhen.

Nach kurzer Rast mit wunderschönem Ausblick über das gesamte Tegernseer-Tal geht es zurück zum Bergrücken und diesem folgend in Richtung Baumgartenschneid. Zuerst leicht steigend, nach gut zehn Minuten intensiverer Steigung (Weg war aufgrund von Schnee nicht mehr zu sehen, so das die gerade Verbindung am Kamm gespurt war) läuft man zumeist links des Kammverlaufs circa 45 Minuten auf den Baumgartenschneid. Über den schneebedeckten Gipfelhang steigt man letztendlich hinauf zum tief eingeschneiten Gipfelkreuz.

Abstieg: Bei hoher Schneelage wie gestern oder Vereisung empfiehlt es sich für den Abstieg von der Baumgartenscheid den Aufstiegsweg über den Riederstein und das Riedersteinhaus zu wählen. Die Rodelbahn erweist sich als der gefährlichste Teil des Abstiegs, da die glatt gefahrenen Passagen nicht einfach zu laufen sind. Bei Sonne und tief verschneitem Wäldern ein traumhafter 2-3 Stunden Aufstieg mit herrlichem Blick über die gesamten Voralpen!

 

Startpunkt: Alpbachtal
Startpunkt: Alpbachtal

Baumgartenscheid

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: