2 Kommentare

Erfahrungsbericht: Flip Mino HD Camcorder

Die Kamera wiegt etwa 230 Gramm (was in etwa dem entspricht, was ein Smartphone Handy wiegt). Die Mino liefert HD-Bilder mit einer Größe von 1280 x 720 Pixeln. Das ist kein Vollformat, aber für den Rechner und ältere HD-Fernseher reicht es schon. Die Bitrate liegt bei guten 8.8Mbps, gespeichert wird dies alles als mp4. Auf den internen Speicher der Mino HD passen 4GB, was für 60 Minuten HD-Videos reicht. Eine Hochzeit bekommt man da nicht drauf, es sei denn, man leert den Speicher zwischenzeitlich mittels des USB-Anschlusses auf einem Rechner. Insgesamt überzeugende Alternative zum Fotoapparat, ein Beispielfilm findet ihr unten.

Mountainbike Tour 2009
Advertisements

2 Kommentare zu “Erfahrungsbericht: Flip Mino HD Camcorder

  1. Recht interessant, danke für die bereitgestellte Info!

    Aber, mit Verlaub: Ein ausgewachsener „Testbericht“ ist das in der Form nicht – maximal eine Einleitung zu einem solchen. 😉

    Wie gesagt, find‘ ich die Info aber nützlich – und das Video vermittelt ja schonmal einen guten Eindruck von den Dateien, die das Teil liefert. Merci!

    PS: Gute Wahl bzgl. GPS-Gerät! 😉

  2. Einverstanden, nennen wir es Konsumenten-Erfahrungsbericht, zu mehr bin ich auch gar nicht in der Lage, technisch gesehen :-).

    Änderung ist online, heute teste ich die Helmkamera, also, ich meine, erfahre sie 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: