Hinterlasse einen Kommentar

Oberau – Enningalm – Oberau (25. Mai, 32,7 KM, 1130 HM)

Die am Wanderparkplatz beginnende Forststraße zieht sofort mächtig an und bis zu den Reschbergwiesen wird geländemäßig keine Verschnaufpause gegönnt. Reichlich entlohnt für die mühevolle Beinarbeit wird man aber am anstehenden Wiesengrund.

Am Ende der Wiesen zeigt uns ein Radl-Wegweiser, wo es zur Ennigalm weitergeht. Vom Schild bis zum letzten Abzweig zur Alm steigt die Forststraße zwar kontinuierlich, aber nicht allzu steil an. Einige kleinere Zwischenrampen und zwei längere fast ebene Strecken, komplettieren den Aufstieg.

Erst im Schlußteil wird es wieder „hundsgemein“. Die letzten 50 Höhenmeter zur Alm haben es in sich. Für die meisten Radler ist dieser Abschnitt wahrscheinlich eine Schiebestrecke, sowohl auf- als auch abwärts. Kurz vorm Ziel wird es wieder flach und man kommt „erholt“ an der Enningalm an (GPS-Tourdaten).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: